Pressemitteilung

Islamische Gemeinschaft begrüßt Urteil im Lübcke-Prozess

28. Januar 2021
Pressemitteilung

„Wir begrüßen das Urteil im Lübcke-Prozess. Jetzt muss die politische Aufklärung folgen und Antworten auf drängende Fragen im Zusammenhang mit dem NSU-Komplex und den Sicherheitsbehörden liefern“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), anlässlich des Urteils im Prozess wegen des Mordes am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Bekir Altaş weiter:

„Das Urteil gegen den Mörder von Walter Lübcke ist in dieser Höhe angemessen. Der Täter hat mit seiner Untat einen mutigen Menschen ermordet, der sich dem Kampf gegen Rechtsextremismus gewidmet hat. Insofern war seine Tat auch ein Angriff auf uns alle, auf unsere Grundordnung und unsere Gesamtgesellschaft.

Mit diesem Urteilsspruch darf die Aufarbeitung der Tat nicht enden. Im Prozess waren Versäumnisse bei den Sicherheitsbehörden zutage getreten, die politisch jetzt gründlich und lückenlos aufgearbeitet werden müssen. Insbesondere offene Fragen, die im Zusammenhang mit dem Täter und dem NSU-Komplex stehen, bereiten uns große Sorgen.“