Pressemitteilung

Islamische Gemeinschaft trauert um Mevlüde Genç

31. Oktober 2022
Pressemitteilung

„Wir trauern um Mevlüde Genç, eine große und starke Frau, die generationenübergreifend Vorbild und Inspirationsquelle war“, erklärt Ali Mete, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), anlässlich des Todes von Mevlüde Genç, Überlebende des rassistisch motivierten Brandanschlags in Solingen.

„Mevlüde Genç ist von uns gegangen. Wir trauern um eine große und starke Frau, die Vorbild geworden ist für mehrere Generationen und eine wichtige Inspirationsquelle war. Wie keine andere stand sie mit ihrer Lebensgeschichte und ihrer Haltung für Versöhnung und Frieden. Sie war eine außerordentliche Persönlichkeit, die selbst in Stunden des tiefsten Schmerzes für Versöhnung warb. Ihre Stärke schöpfte die gläubige Muslimin aus ihrem Glauben und war damit auch eine der wichtigsten Botschafterinnen für den Islam in Deutschland – und weit über die nationalen Grenzen hinaus. Zu Recht hat sie dafür zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen erhalten.

Solingen und der 29. Mai haben seit 1993 bereits einen festen Platz in unserem Kalender als eines der dunkelsten Kapitel im Nachkriegsdeutschland. Der Todestag von Mevlüde Genç wird ebenfalls einen festen Platz in unserem Kalender haben. Wir werden uns erinnern an eine starke und außergewöhnliche Frau, die uns ein wertvolles Erbe hinterlassen hat. Wir werden es annehmen, sorgfältig aufbewahren und weitergeben an die nachfolgenden Generationen. Sie, ihr Lebensweg und ihre Botschaft werden in unseren Herzen und Gedanken für immer weiterleben.

Ihren Angehörigen wünschen wir in diesen schweren Stunden viel Kraft und Geduld. Die Islamische Gemeinschaft fühlt und trauert mit ihnen. Möge Gott ihrer Seele gnädig sein.“

[supsystic-social-sharing id="1"]