Gemeinschaft

Jugendtag im Regionalverband Nordruhr

28. Mai 2010

Auf der Veranstaltung mit ausgewählten Gästen, führte Ahmet Gündogdu aus der Gemeinde Osnabrück durchs Programm. Die Eröffnungskoranrezitation wurde von dem Sieger des Koranrezitationswettbewerbs Enes Cicek vorgetragen.

Begonnen wurde mit den Begrüßungsreden von dem Vorsitzenden der Jugendabteilung, Mesud Gülbahar, dem Regionalverbandsvorsitzenden, Murat Ileri, dem regionalen Vorsitzenden der Jugendabteilung, Abdulkerim Isik, und Nihat Köse. Fortgesetzt wurde mit einem Gedicht von Muhammed Ali Toptas und Videoclips von der Jugend-Umra. Anschließend wurde der Gewinner der Umra-Verlosung bekannt gegeben.

Der Vorsitzende der Jugendabteilung des Regionalverbands Nordruhr, Abdulkerim Isik, sagte in seiner Rede: „Wir als Jugendabteilung bemühen uns, die Jugendlichen an das Gute zu erinnern und sie vom Schlechtem fernzuhalten.

In naher Zukunft werden wir ein neues Projekt ins Leben rufen. Wir werden Kurse für 16-25 Jährige anbieten, die von zwei Pädagogen geleitet werden. Mit ihrer Unterstützung für dieses Projekt werden sie zur Bildung der Jugendlichen beitragen.“

Der Regionalverbandsvorsitzende Murat Ileri sagte: „Ausgehend von dem Hadis: „Der beste Mensch ist derjenige, der anderen am nützlichsten ist“ setzt die IGMG ihre Aktivitäten fort. Unser Ziel ist die Verbreitung von Gutem, Gerechtigkeit, Frieden und Harmonie. Dialog und Toleranz gehören zu unseren Methoden. Unser Weg ist der Weg der Propheten.“

Der Ehrengast aus der Türkei, Prof. Dr. Mustafa Agirman unterstrich die Bedeutung des Lernens. „Ich empfehle euch viel zu lesen. Wissen ist Macht. Wenn du in der Lage bist zu studieren, dann plane deine Zukunft und setz deinen Plan um. Falls dir das Studieren nicht liegt, dann erlerne ein Handwerk, einen Beruf.

Allah sieht eure Taten und noch die kleinste gute Tat wird festgehalten. Um eure Sünden gering zu halten, empfehle ich euch Allah häufig zu gedenken. Eine weitere Möglichkeit sich von Sünden fernzuhalten sind häufige Gottesdienste. Lest viel-insbesondere den Koran- und folgt den Weg des Propheten Muhammad (saw).“

Nach der Rede Mesud Gülbahars, in der er an die Prioritäten im Leben eines Muslims erinnerte, begann das Unterhaltungsprogramm.

Im Unterhaltungsprogramm sorgte der Comedian Bekir Develi aus der Türkei für Stimmung. Ferner bereicherten die musikalischen Darbietungen von Sedat Uçan, Ömer Karaoğlu ve Yavuz Taşkın das Programm. Die Verlosung für die Umra gewann Hilal Tuncer aus der Gemeinde Jöllenbeck. Nach unterhaltenden Shows und informativen Vorträgen wurde die Veranstaltung mit einer Abschlusskoranrezitation von Yunus Emre Çiftçi beendet.  (fy)

[supsystic-social-sharing id="1"]