Gemeinschaft

Rotterdam gedachte Alijja Izzetbegovic

23. Juli 2010

Die Veranstaltung begann mit einer Koranrezitation von Mihat Ulusoy und wurde mit der Begrüßungsrede von Taha  Yılmaz fortgesetzt. Der Vorsitzende der NIF, Mehmet Yaramış, erklärte anschließend warum Izzetbegovic für die Muslime von großer Bedeutung ist.

Er erinnerte an die Unterdrückungen, und Ungerechtigkeiten, die den Muslimen im Balkan widerfahren sind. Izzetbegovic stelle diese in seinen Büchern dar, die sehr lesenswert seien. Er erfülle für die Muslime in Europa eine Vorbildfunktion. Die Werte, die ihn auszeichneten, seien die islamischen Werte der Osmanen. Desweiteren verwies Yaramis auf die islamische Erziehung, die Alijja Izzetbegovic in seiner frühesten Kindheit begann und die ihn maßgeblich beeinflusste und ihn zu dem Menschen machte, der er war. Yaramis, dankte der Studentenabteilung für das Organisieren solch lehrreicher Veranstaltung.

Außerdem hielt der Zuständige für IGMG-Balkan, Eddin Salvavic, der als Gastredner eingeladen war, einen Vortrag über das Leben Izzetbegovics. „Alijja Izzetbegovics Lebensgeschichte ist im Grunde die Geschichte der Unabhängigkeit Bosniens“, sagte Salvavic und gab Auszüge aus den verschiedenen Stationen aus Izzetbegovics Leben, beginnend mit der Heirat seines Großvaters mit einer Türkin bis zu seinem Tod am 19 Oktober 2003.

Er bedankte sich zum Abschluss bei den Studierenden, die beim Organisieren der Veranstaltung beteiligt waren. Alijja Izzetbegovic zu gedenken, bedeute der Jugend und den Studierenden zu gedenken. Alijja Izzetbegovic sei ein Politiker, der in den Herzen der Muslime einen besonderen Platz innehabe. Abschließend betonte Salvavic, dass die IGMG während des Balkankriegs in großem Umfang humanitäre Hilfe geleistet habe und bedankte sich im Namen aller Bosnier dafür.

Auf der Veranstaltung trat desweiteren der bosnische Gitarrist Tefik auf. Seine Interpretation von dem Dino Merlin Werk über Alijja Izzetbegovic sorgte für bewegende Momente. (fy)

[supsystic-social-sharing id="1"]