Gemeinschaft

Studenten zeigten großes Interesse an Seminaren in Kerpen

02. Februar 2010

Vom 23. Dezember 2009 bis zum 3. Januar 2010 fanden verschiedene Seminare statt, die unter anderem von Dozenten aus der Türkei geleitet wurden.

In den Seminaren wurden unter anderem bedeutende islamische Gelehrte und ihre Werke vorgestellt. Es wurde darauf hingewiesen, dass viele von ihnen Universalgelehrte waren und in den Bereichen Fiqh, Koranexegese, Hadis und Kelam Werke veröffentlichten.

Der stellvertretende Bildungsvorsitzende der Studentenabteilung, Selman Dilek, gab ein Seminar auf Grundlage des Buches Şerhul Akaid von Taftazani, das eine Auslegung von Ömer Nesefis Werk über den Akaid ist.

Desweiteren wurde ein Seminar zu Ebheri- ein weiterer wichtiger Gelehrte, dessen Werke in den Madrasas der Seldschuken und später der Osmanen gelehrt wurden- unter der Leitung des Bildungsvorsitzenden der Studentenabteilung, Ersin Kocakaya, angeboten. Die Studenten wurden in diesem Seminar in die Logik eingeführt.

Dr. Müjdat Uluçam aus der Türkei erläuterte in dem Seminar „Einführung in die Hadiswissenschaft“ die Grundlagen der Hadiswissenschaft.

Die Buchvorstellungen der Studenten, die sie vor Beginn des mehrtägigen Seminars vorbereiten sollten, sorgten unter den Studenten für regen Austausch. Für Abwechslung sorgten hingegen die Kinoabende und boten eine Plattform für Diskussionen über Filme mit kulturellem Wert.

Am letzten Tag nahm der stellvertretende IGMG-Generalsekretär Mustafa Yeneroğlu Stellungen zu den haltlosen Anschuldigungen gegen die IGMG und widerlegte diese. (fy)

[supsystic-social-sharing id="1"]