Irschad

Festtagshutba: Kurban – Ausdruck der Dankbarkeit

19. Juli 2021 Koran Seite Tasbih Orange
Koran Seite Tasbih Orange

Verehrte Muslime!

Alhamdulillâh erleben wir durch die Gnade Allahs wieder einmal das Kurbanfest. In unserer Hutba möchten wir über den Segen und die Weisheit des Kurban sprechen. Hierzu heißt es in der Sure Hadsch: Weder ihr Fleisch noch ihr Blut erreicht Allah, jedoch erreicht ihn eure Frömmigkeit.[1]

Aus dem Vers lernen wir: Auch beim Kurban ist das Wichtigste die Niyya. Das gilt auch wenn man nicht selbst opfert, sondern jemand anderen damit beauftragt. Eine aufrichtige Niyya, die von Allah akzeptiert wird, erfordert einen starken Îmân und Takwâ. Das ist eine Voraussetzung. Um unsere Ibâdas besser verrichten zu können brauchen wir aber auch Wissen. Dieses Wissen müssen wir von zu Zeit auffrischen.

Liebe Geschwister!

Wir opfern, weil dies eine Folge unseres Glaubens ist. Genauso beeinflusst das Opfern aber auch unseren Îmân. Das Kurban-Opfer ist an erster Stelle ein starker Ausdruck unserer Dankbarkeit gegenüber Allah für alles, mit dem er uns beschenkt. Es ist eine äußerliche Handlung, mit der wir die Dankbarkeit in unseren Herzen und auf unserer Zunge bestärken.

Diese Dankbarkeit wird inschallah dazu führen, dass Allah uns gegenüber barmherzig ist, seine Wohltaten vermehrt, unsere Duâs annimmt und uns von unseren Nöten befreit. Daran erinnert uns der 152. Vers der Sure Bakara:
So gedenkt meiner, damit ich eurer gedenke, und dankt mir und verleugnet mich nicht.[2]

Unser Prophet ﷺ hat oft über den Verdienst des Kurban gesprochen. In einem von Aischa (r) überlieferten Hadith sagt unser Prophet ﷺ: „Der Mensch hat vor Allah nichts getan, was ihm lieber wäre, als am Tag des Kurbanfestes ein Tier zu opfern. Dieses Opfertier wird am Tag des Jüngsten Gerichts mit seinen Hörnern, seinem Fell und seinen Hufen kommen. Das Opfertier wird angenommen, bevor sein Blut den Boden berührt. Reicht das Opfertier Allah sauber und mit einem reinen Herzen.“[3]

Verehrte Muslime!

Allah ist der Wissende, der Weise. In jede einzelne Ibâda hat er unzählige Weisheiten gelegt. Beim Kurban ist die Dankbarkeit eine davon. Der Kurban stärkt aber auch die Geschwisterlichkeit und die Beratung und Unterstützung unter Muslimen. Das Kurban-Opfer darzubringen und das Fleisch zu verteilen bedeutet, andere sich selbst vorzuziehen, selbstlos zu sein. Dieser Gedanke ist eine der wichtigsten Grundlagen für den Zusammenhalt unserer Gemeinschaft.

Möge Allah unser Kurban-Opfer annehmen. Möge die Verteilung des Fleisches ein Mittel dafür sind, dass sich der Gedanke des Teilens und Beratens auf der ganzen Welt verbreiten. Möge Allah uns gewähren, mit unseren Familien und Freunden segensreiche Festtage zu verbringen. Âmîn. 

[1] Sure Hadsch, 22:37
[2] Sure Bakara, 2:152
[3] Tirmizî, Adâhî, 1, Hadith Nr. 1493

Hutba-Kurban – Ausdruck der Dankbarkeit

Hutba-Arabisch