Gemeinschaft

IGMG verteilt Lebensmittelpakete an 3300 Familien in der Osttürkei

24. September 2008

Die IGMG nahm den gesegneten Monat Ramadan zum Anlass, armen Menschen in verschiedenen Ländern zu helfen. Auch in diesem Jahr verteilte die Islamische Gemeinschaft Milli Görüs in den ärmsten Städten der Ost-Türkei, in Diyarbakir, Elazig, Bitlis, Mus und Bingöl 3300 Lebensmittelpakete an die besonders bedürftigen Familien.

Die Pakete mit 25 Kilo Mehl, 5 Liter Speiseöl und zahlreichen anderen Lebensmitteln fanden den Weg zu den Familien, die zuvor von regionalen Partnern nach ihrer Bedürftigkeit ausgewählt worden waren.

Die Familien bedankten sich für die besonders zum Ramadan willkommene Hilfe. Dabei berichteten die Helfer von einer Vielzahl von weiterenn Familien, die ebenfalls unter der Armutsgrenze lebten. Der Bedarf läge weit über dem, was sie erbringen konnten, hieß es von Seiten der Helfer. (ab)

[supsystic-social-sharing id="1"]