Freitagspredigt

Infâk – Spenden für die Zukunft

18. November 2021
Mimbar DeckenleuchtenMit dem Koran richtet sich Allah an die gesamte Menschheit, und zwar bis zum Tag des Jüngsten Gerichts. Er vermittelt uns auf die schönste Art und Weise den Îmân, die Ibâdas, das Recht, den Ahlâk, Berichte über die Propheten und Duâs.

Freitagspredigt

Zeit für Besuche

04. November 2021
MinbarMenschen sind soziale Wesen, die ihr Potenzial am besten in einer friedvollen Gesellschaft entfalten können. Sie sind zudem von Natur aus auf ihre Mitmenschen angewiesen.

Pressemitteilung

Zehn Jahre NSU – Versprechen nicht eingelöst

03. November 2021
„Der NSU-Komplex ist eine beispiellose Zäsur im kollektiven Gedächtnis, die ausgebliebene Aufklärung ist kaum in Worte zu fassen“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass ist das Bekanntwerden des NSU-Komplexes vor zehn Jahren.

Pressemitteilung

60 Jahre Anwerbeabkommen. Zeit, dass Politik Muslime mitdenkt

29. Oktober 2021
„Das deutsch-türkische Anwerbeabkommen ist ein Meilenstein für das muslimische Leben in Deutschland. 60 Jahre später ist es an der Zeit, dass die Politik Bedürfnisse und Forderungen von Musliminnen und Muslime mitdenkt und berücksichtigt“, erklärt der Vorsitzende der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), Kemal Ergün. Anlass sind die laufenden Koalitionsverhandlungen sowie der Jahrestag des Anwerbeabkommens zwischen Deutschland und der Türkei vom 30. Oktober 1961.

Freitagspredigt

Die Privatsphäre der Familie

28. Oktober 2021
Koran Seite Tasbih HolzDie Familie ist das Fundament der Gesellschaft. Gleichzeitig ist sie ein Ausdruck der menschlichen Natur. Die Privatsphäre der Familie zu schützen bedeutet, harmonisch und sicher zu leben. Sie ist besonders schützenswert, da sie den Rahmen für Werte wie Liebe und Treue innerhalb der Familie bildet.

Freitagspredigt

Ibâda bedeutet Leben

21. Oktober 2021
MinbarIn der Sure Zâriyât heißt es über den Sinn des menschlichen Daseins: „Die Dschinn und die Menschen habe ich (Allah) nur dazu erschaffen, dass sie mir dienen.“[1] Ibâda meint zunächst, sich Allah hinzuwenden und seinen Geboten zu folgen. Damit sind z. B. die praktischen Ibâdas gemeint, wie das tägliche Gebet, das Fasten, der Hadsch, die Zakat usw.