PRESSEMITTEILUNG

Mehrheit der Muslime in Deutschland fühlt sich von islamischen Religionsgemeinschaften vertreten

29. April 2021
„Die im KRM organisierten islamischen Religionsgemeinschaften vertreten die Interessen und Belange der muslimischen Bevölkerung in Deutschland. Das ist das zentrale Ergebnis der Studie ‚Muslimisches Leben in Deutschland 2020‘. Die Bundes- und Landesregierungen sind gut beraten, ihre Politik vorbei an den Musliminnen und Muslimen in Deutschland auf den Prüfstand zu stellen“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG).

Islamische Gemeinschaft: Regierung plant umfassendes Kopftuchverbot durch die Hintertür

20. April 2021
„Ein frauen- und islamfeindliches Gesetz wird derzeit in den zuständigen Ausschüssen beraten. Das federführende Bundesinnenministerium plant ein Kopftuchverbot, das alle Beamtinnen treffen könnte“, erklärt Aynur Handan Yazıcı, Vorsitzende der Frauenorganisation Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass ist der Gesetzesentwurf der Bundesregierung „zur Regelung des Erscheinungsbilds von Beamtinnen und Beamten sowie zur Änderung weiterer dienstrechtlicher Vorschriften“.

Islamische Gemeinschaft: Mit Ramadan-Aktionen die Folgen der Pandemie abmildern

13. April 2021
„Auch in diesem Jahr begehen wir den Ramadan unter Pandemiebedingungen. Das ist ein schwerer Einschnitt für das muslimische Leben. Mit mehreren Hilfsaktionen und Wettbewerben wollen wir ein Stück Normalität schaffen“, erklärt Osman Yusuf, Leiter der Abteilung für Verbandskommunikation der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass ist der bevorstehende Fastenmonat Ramadan, der am 13. April beginnt und dreißig Tage dauert. Er wird auch in diesem Jahr unter Pandemiebedingungen begangen.

Kemal Ergün: „Wir freuen uns auf den Ramadan – trotz Corona“

09. April 2021
„Allen pandemiebedingten Widrigkeiten zum Trotz freuen wir uns auf den Ramadan. Wir werden zwar auf unsere gewohnten Zusammenkünfte verzichten, im Herzen und in Gedanken sind wir aber stets zusammen“, erklärt Kemal Ergün, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), anlässlich des bevorstehenden Fastenmonats Ramadan.

Islamische Gemeinschaft fordert religiöse und kulturelle Vielfalt in Schulbüchern

23. März 2021
„Schulbücher zeigen oft ein verzerrtes, problembehaftetes Weltbild von kultureller und religiöser Vielfalt. Das muss geändert werden“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass sind Befunde aus der MIDEM-Studie „Lehrplanstudie Migration und Integration“. Danach spiegeln die Themen Migration und Integration in den Lehrplänen deutscher Schulen die Realität nicht angemessen wider. Bei der Darstellung von Migrantinnen und Migranten oder von Musliminnen und Muslimen werden auf problematische Stereotype zurückgegriffen sowie rassistische Vorurteile reproduziert.