Freitagspredigt

Hutba: Der Weg ins Paradies: Glauben und Gutes tun

24. August 2016
Koran Seite Tasbih OrangeVerehrte Muslime! Der Glaube, also Îmân, beginnt, bevor wir auf die Welt kommen. Denn schon in der Welt der Seelen haben wir Allah unseren Îmân aus tiefstem Herzen bezeugt. Der Îmân wird beschrieben als „Bekenntnis der Zunge und Bestätigung des Herzens“. Doch sein deutlichstes Zeichen sind die guten Taten. Schließlich werden wir im Jenseits nach unseren guten Taten beurteilt. Es ist unsere Aufgabe, uns Tag für Tag von neuem auf das Jenseits vorzubereiten.

Freitagspredigt

Hutba: Bedürftige und Waisen – unsere Geschwister

17. August 2016
Mimbar DeckenleuchtenVerehrte Muslime! In der berühmten Abschiedspredigt sprach unser Prophet nicht nur zu uns Muslimen, sondern zur gesamten Menschheit. Er betonte, dass die Menschheit eine große Familie ist: „O ihr Menschen! Ihr habt nur einen einzigen Herrn, nur einen einzigen Urvater. Adam wurde aus Lehm erschaffen. Ein Araber ist nicht mehr wert als ein Nichtaraber. Jemand mit roter Hautfarbe steht nicht über demjenigen mit schwarzer und jemand mit schwarzer nicht über jemand mit roter Hautfarbe. Das einzige Maß der Überlegenheit ist Takwâ, die Gottesfurcht. Die Wertvollsten unter euch sind diejenigen, die Ihn am meisten fürchten.“

Freitagspredigt

Hutba: Unsere Kinder und Moscheen

11. August 2016
RahlaVerehrte Muslime! Allah hat das Leben im Diesseits mit unzähligen Gaben versehen. Eine seiner Geschenke an uns sind unsere Kinder. Im 46. Vers der Sure Kahf heißt es: „Vermögen und Kinder sind Schmuck des irdischen Lebens.“[1] Unsere Kinder wurden uns anvertraut. Ihre Erziehung ist im Islam sehr wichtig. Unser geliebter Prophet unterstreicht das mit folgenden Worten: „Kein Vater kann seinem Kind ein größeres Geschenk machen als eine gute Erziehung“[1]

Pressemitteilung

Menschen in Aleppo brauchen schnelle Hilfe

08. August 2016
Kemal Ergün, Vorsitzender"Die Lage der Zivilisten in Aleppo spitzt sich zu. Ohne schnelle Hilfe droht eine humanitäre Katastrophe", erklärt der Vorsitzende der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), Kemal Ergün, anlässlich der zunehmenden Kämpfe. Hunderttausende Zivilisten sind eingekesselt in der Stadt. Sie können weder fliehen noch versorgt werden. Kemal Ergün weiter:

Freitagspredigt

Hutba: Reue und Vergebung

03. August 2016
Koran Seite Tasbih OrangeVerehrte Muslime Alle unsere Fehler werden uns irgendwann einholen, egal wo und wann wir sie begangen haben. Aber Allah gibt uns Hoffnung. Er verspricht, dass er unsere Sünden vergibt, wenn wir uns reinen Herzens an ihn wenden und unsere Fehler bereuen. Unser geliebter Prophet sagt: „Wenn jemand seine Sünden einsieht und aufrichtig bereut, ist es als hätte er sie nie begangen.“

Freitagspredigt

Hutba: Leben und Tod

28. Juli 2016
Rahla KoranVerehrte Muslime! In der Sure Mulk Vers 2 nennt Allah den Grund für die Erschaffung von Leben und Tod. Dort heißt es: Allah ist es, „Der Tod und Leben schuf, um zu prüfen, wer von euch am besten handelt. Und er ist der Erhabene, der Verzeihende.“

Pressemitteilung

Klima des Misstrauens – wir sind zutiefst besorgt

25. Juli 2016
Bekir Altaş, Generalsekretär"Wir sind zutiefst besorgt über die Anschläge der letzten Tage. Große Sorge bereitet uns auch, wie Provokateure diese Untaten nutzen, um Hass und Zwietracht in der Gesellschaft zu säen. Nicht mit uns!", erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), nach Nizza, Würzburg, München und zuletzt Ansbach. Altaş weiter: