Irschad

Hutba zum Kurbanfest: Das Kurbanfest

18. August 2018
MinbarVerehrte Muslime! Alhamdulillâh hat uns Allah ein weiteres Mal ermöglicht, das Kurbanfest zu feiern. Muslime weltweit verrichten heute das Festtagsgebet, opfern und erneuern ihren Eid bei der Kaaba in Mekka. Wir Muslime dürfen uns glücklich schätzen, ein so segenvolles Fest begehen zu können. Doch das gilt nicht für alle Muslime. Denn leider können unsere Geschwister in einigen Teilen der islamischen Welt auch an diesem Fest nicht glücklich sein. Wir beten von ganzem Herzen zu Allah, dass eines Tages alle Muslime ein friedvolles Fest begehen können.

Freitagspredigt

Hutba: Kurban: Allah nahe sein

16. August 2018
Rahla KoranVerehrte Muslime! Das Wort „Kurban“ und das türkische Wort für Verwandtschaft, „akraba“, gehen auf dieselbe Wurzel zurück. Sie bedeuten beide „Nähe“. Mit unserem Opfer zeigen wir nämlich unsere Hingabe und damit auch unsere Nähe zu Allah. Kurban bedeutet aber auch, dass Allah unsere Hingabe annimmt und zeigt, dass auch er uns nahe ist. Kurban meint also die Nähe des Geschöpfes zu seinem Schöpfer.

Freitagspredigt

Hutba: Teile den Segen des Kurban

09. August 2018
Koran Seite Tasbih OrangeVerehrte Muslime! Teilen ist eine der besten Eigenschaften des Menschen. Im Islam ist es sogar eine Ibâda. Geiz hingegen ist wie eine Krankheit, die am besten geheilt werden kann, indem man lernt, zu teilen. Wenn der Mensch glaubt, alleiniger Eigentümer von etwas zu sein, wird er nicht teilen. Was jedoch nicht geteilt wird, enthält keinen Segen.

Freitagspredigt

Hutba: Das Gebet in der Nacht

02. August 2018
Takka Tasbih HolzVerehrte Muslime! Als „Tahadschud“ werden Gebete bezeichnet, die zwischen der Zeit zum Nachtgebet und der des Morgengebets liegen. Diese nächtlichen Gebete sind sehr verdienstvoll. Sie gehören zu jenen, die unser Prophet regelmäßig verrichtete, und auch seiner Umma empfahl.

Freitagspredigt

Hutba: Trauer und Vertrauen

25. Juli 2018
RahlaVerehrte Muslime! Der Islam ist eine Religion, die alle Lebensbereiche umfasst. Er ist eine Art zu leben, ein fester Rahmen, in dem sich unsere Gefühle, Gedanken und Handlungen sinnvoll und gemäß einer göttlichen Ordnung entfalten können. Wie das genau aussehen kann, erfahren wir im Koran und aus der Sunna unseres Propheten Muhammad (s). Eine der vielen Dinge, die wir aus diesem Schatz der Erkenntnisse gewinnen können, ist unsere Haltung gegenüber allen Arten von Problemen und Trauer.

Freitagspredigt

Hutba: Die Rechte der Eltern

18. Juli 2018
Tasbih Grün SchwarzVerehrte Muslime! Wir alle sind Geschöpfe Allahs. Allah ist im Zentrum unseres Lebens, nur ihn beten wir an und nur ihn bitten wir um Hilfe. Direkt nach Allah kommen unsere Eltern, mit denen wir respektvoll und barmherzig umgehen müssen.