Pressemitteilung

Kopftuch-Urteil ist Lichtblick für viele muslimische Frauen

28. April 2018
"Wer wegen seinem Kopftuch diskriminiert wird, sollte sein Recht einklagen. Benachteiligung dürfen wir nicht hinnehmen", erklärt Handan Yazıcı, Vorsitzende der Frauenorganisation der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass ist ein jetzt bekanntgewordenes Urteil des Landesarbeitsgerichts Nürnberg (LAG) (Urt. v. 27.03.2018, Az. 7 Sa 304/17) zugunsten einer Muslima, die als Kassiererin bei der Drogeriemarktkette „Müller“ arbeitete. Ihr Arbeitgeber wollte sie mit Kopftuch nicht beschäftigen. Das Gericht gab der Muslima Recht. Handan Yazıcı weiter:

Freitagspredigt

Hutba: Gewalt und Unterdrückung in Arakan

26. April 2018
Mimbar DeckenleuchtenVerehrte Muslime! Jeden Tag wird über Menschenrechten gesprochen, aber jeden Tag werden überall auf der Welt genau diese Menschenrechte verletzt. Viele Menschen werden wegen ihrer Religion, Sprache oder Ethnie verfolgt und diskriminiert. Die Menschenwürde wird dabei völlig außer Acht gelassen. Das haben wir in der Vergangenheit in Srebrenica gesehen, und heute ereignet sich dasselbe in Arakan.

Pressemitteilung

Solidarität mit Juden – Muslime tragen Takke

24. April 2018
Takke, Kippa, Weihnachtsmann, Fes, Mütze, ReligionDie IGMG unterstützt die Aktion der Jüdischen Gemeinde zu Berlin und ruft Muslime auf, als Zeichen der Solidarität ein Takke zu tragen. Hintergrund ist ein antisemitisch motivierter Angriff auf einen jungen Mann, der eine Kippa trug. Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG) erklärt hierzu:

Freitagspredigt

Hutba: Teile das Echte

17. April 2018
Tesbih Yeşil SiyahVerehrte Muslime! Alles hat ein Ende. Unser irdisches Leben ist wie eine Reise, die mit der Geburt beginnt und mit dem Tod endet. Es ist wie ein kurzer Halt auf der Reise ins ewiges Leben. Wessen Zeit gekommen ist, verlässt diese Welt. Wir verabschieden unsere Nächsten, Bekannten und Freunde, einen nach dem anderen, in das ewige Jenseits. Nichts von dem, was wir auf dieser Welt erwerben, begleitet uns, außer unseren guten Taten.

Freitagspredigt

Hutba: Miradsch und Isrâ – Welche Bedeutung haben sie für uns?

11. April 2018
Koran Seite Tasbih HolzVerehrte Muslime! Heute findet die Nacht der Nachtreise (Isrāʾ) und der Himmelreise (Miʿrādsch) statt, welche zwei der größten Wunder unseres Propheten (saw) sind. Seine nächtliche Reise vom Masdschid al-Harâm in Mekka zur Aksâ-Moschee in Jerusalem in einer einzigen Nacht wird „Isrâ“ genannt. Den Aufstieg in den Himmel nennt man „Mirâdsch“.