Freitagspredigt

Hutba: Wohin geht unsere Hidschra?

06. September 2018
Mimbar DeckenleuchtenVerehrte Muslime! Die Hidschra, also die Auswanderung, ist eine Sunna nahezu aller Propheten. Ihr Auftrag, Allahs Botschaft zu verbreiten, führte sie oft weg von ihrer Heimat an andere Orte. Auch unser Prophet Muhammad (s) war einer von ihnen. Zunächst lud er die Bewohner Mekkas zum Islam ein. Während dieser 13-jährigen Periode lebte er unter schwierigen Umständen und war Verfolgung und Unterdrückung ausgesetzt.

Freitagspredigt

Hutba: Unsere Liebe zu Allah – Allahs Liebe für uns

30. August 2018
Tasbih Grün SchwarzVerehrte Muslime! Wer, wenn nicht unser Schöpfer, verdient unsere grenzenlose Liebe und Verehrung? Er ist es, der alles erschaffen und uns gegeben hat. Er gibt uns Îmân und schenkt uns Gesundheit. Er hat uns mit Verstand ausgestattet und uns den Koran und den Propheten als Wegweiser und Vorbild gesandt. Wer als Gläubiger stirbt, dem hat er das Paradies versprochen. Wie kann man Allah, der uns all dies geschenkt hat, nicht lieben und verehren?

Freitagspredigt

Hutba: Tawba: Schlüssel zur Barmherzigkeit

23. August 2018
Koran Tasbih GrünVerehrte Muslime! In einem Koranvers heißt es: „O ihr, die ihr glaubt! Wendet euch Allah zu, in aufrichtiger Reue. Vielleicht deckt Allah eure Missetaten zu und führt euch in Gärten ein, durcheilt von Bächen – an jenem Tage, an dem Allah den Propheten und die Gläubigen mit ihm nicht beschämen wird. Ihr Licht wird ihnen vorauseilen und zu ihrer Rechten. Sie werden sprechen: ‚O unser Herr! Mache unser Licht vollkommen und verzeihe uns; siehe, du hast Macht über alle Dinge.’“ In diesem Vers geht es um die Tawba, also die aufrichtige Reue. Sie ist erst dann wirkungsvoll und nachhaltig, wenn sie von tiefstem Herzen kommt.

Irschad

Hutba zum Kurbanfest: Das Kurbanfest

18. August 2018
MinbarVerehrte Muslime! Alhamdulillâh hat uns Allah ein weiteres Mal ermöglicht, das Kurbanfest zu feiern. Muslime weltweit verrichten heute das Festtagsgebet, opfern und erneuern ihren Eid bei der Kaaba in Mekka. Wir Muslime dürfen uns glücklich schätzen, ein so segenvolles Fest begehen zu können. Doch das gilt nicht für alle Muslime. Denn leider können unsere Geschwister in einigen Teilen der islamischen Welt auch an diesem Fest nicht glücklich sein. Wir beten von ganzem Herzen zu Allah, dass eines Tages alle Muslime ein friedvolles Fest begehen können.

Freitagspredigt

Hutba: Kurban: Allah nahe sein

16. August 2018
Rahla KoranVerehrte Muslime! Das Wort „Kurban“ und das türkische Wort für Verwandtschaft, „akraba“, gehen auf dieselbe Wurzel zurück. Sie bedeuten beide „Nähe“. Mit unserem Opfer zeigen wir nämlich unsere Hingabe und damit auch unsere Nähe zu Allah. Kurban bedeutet aber auch, dass Allah unsere Hingabe annimmt und zeigt, dass auch er uns nahe ist. Kurban meint also die Nähe des Geschöpfes zu seinem Schöpfer.

Freitagspredigt

Hutba: Teile den Segen des Kurban

09. August 2018
Koran Seite Tasbih OrangeVerehrte Muslime! Teilen ist eine der besten Eigenschaften des Menschen. Im Islam ist es sogar eine Ibâda. Geiz hingegen ist wie eine Krankheit, die am besten geheilt werden kann, indem man lernt, zu teilen. Wenn der Mensch glaubt, alleiniger Eigentümer von etwas zu sein, wird er nicht teilen. Was jedoch nicht geteilt wird, enthält keinen Segen.

Freitagspredigt

Hutba: Das Gebet in der Nacht

02. August 2018
Takka Tasbih HolzVerehrte Muslime! Als „Tahadschud“ werden Gebete bezeichnet, die zwischen der Zeit zum Nachtgebet und der des Morgengebets liegen. Diese nächtlichen Gebete sind sehr verdienstvoll. Sie gehören zu jenen, die unser Prophet regelmäßig verrichtete, und auch seiner Umma empfahl.