Freitagspredigt

Hutba: Selbstreflektion in der Mitte des Ramadans

14. April 2022
RahlaDer Beginn des Ramadans ist Barmherzigkeit, seine Mitte Vergebung und sein Ende die Erlösung – und diese Mitte, haben wir jetzt erreicht. Wir möchten den Ramadan nutzen, um unsere Seele zu stärken. Möge Allah uns vergeben. Mit unserem Fasten und unseren Ibâdâs suchen wir Zuflucht bei ihm.

Freitagspredigt

Hutba: Zakât

07. April 2022
Koran Tasbih GrünEine der fünf Säulen des Islams ist die Zakat, eine Ibâda mit großem Nutzen für die Gemeinschaft. Die Zakat ist eine Pflicht für alle religiös mündigen Muslime, die ein Mindestmaß an Vermögen und Besitz haben. Wer dieses Maß – Nisâb genannt – überschreitet, zahlt einen bestimmten Zakat-Betrag.

Pressemitteilung

IGMG-Generalsekretär Altaş besucht libanesische Geflüchtetenlager

02. April 2022
„Bei aller Sorge um die Geflüchteten aus der Ukraine dürfen wir die Menschen in libanesischen Flüchtlingslagern nicht vergessen“, mahnt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), der derzeit Flüchtlingslager im Libanon besucht, im Rahmen einer humanitären Hilfslieferung der IGMG gemeinsam mit dem Hilfsverein HASENE.

Freitagspredigt

Hutba: Bereit für den Ramadan?

31. März 2022
MinbarMuslime weltweit erwarten voller Vorfreude den Beginn des Fastenmonats Ramadan. Dies ist ein ganz besonderer Monat für uns, in der Allah uns ermöglicht, uns zu sammeln, über unsere Lage nachzudenken und sein Wohlgefallen zu erlangen.

Freitagspredigt

Hutba: Zugehörigkeit

24. März 2022
Koran Seite Tasbih HolzDer Menschen ist das einzige Geschöpf Allahs mit einem Bewusstsein für Zugehörigkeit. Das heißt: Jeder Mensch fühlt sich einer Familie oder einer Gemeinschaft in irgendeiner Form zugehörig. Muslime sehen sich zudem als Teil der Umma, also der weltweiten Gemeinschaft der Muslime. Es ist dieses Gefühl von Zugehörigkeit und Gemeinschaft, das ihre Perspektive auf die Welt prägt.