Pressemitteilung

Österreich: Islamische Gemeinschaft begrüßt Entscheidung zum Kopftuchverbot

14. Dezember 2020
„Das österreichische Kopftuchverbot an Grundschulen war populistisch motiviert - und Populismus hat bekanntlich kurze Beine“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass ist eine Gerichtsentscheidung in Österreich, wonach das Kopftuchverbot an Grundschulen verfassungswidrig ist. Es verstößt gegen den Gleichheitsgrundsatz, greift den Islam ohne nähere Begründung heraus und widerspricht dem Gebot der religiösen und weltanschaulichen Neutralität des Staates.

Freitagspredigt

Hutba: Erziehung des Nafs

10. Dezember 2020
Rahla KoranVerehrte Muslime! Der Mensch umfasst Körper und Seele. Während der Körper auf die sichtbare Welt beschränkt ist, steht seine Seele mit der spirituellen Welt in Verbindung. In der heutigen modernen Zeit wird das Materielle betont. Man konzentriert sich mental und intellektuell eher auf den Körper. Gesundheit meint heute die Gesundheit des Körpers. Die Vervollkommnung der Seele jedoch, die den Menschen erst zum Menschen und damit zum höchsten aller Geschöpfe macht, wird vernachlässigt. Die Folgen sind psychische Krankheiten wie etwa Melancholie oder Depressionen.

Freitagspredigt

Hutba: Freiheit und Hingabe

03. Dezember 2020
Takka Tasbih HolzVerehrte Muslime! Allah hat den Menschen mit einem starken Drang nach Freiheit erschaffen. Der Mensch möchte frei sein - sozial, ökonomisch, politisch und persönlich. Viele Ideologien nutzen dieses Bedürfnis und versprechen Freiheit auf allen Ebenen, um ihre Ziele zu erreichen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Menschheitsgeschichte von Freiheitskämpfen geprägt ist.

Pressemitteilung

Islamische Gemeinschaft fordert Lieferkettengesetz

30. November 2020
„Die Islamische Gemeinschaft fordert die Bundesregierung auf, das Lieferkettengesetz nicht länger aufzuschieben. An Verbraucher appellieren wir, bewusster und verantwortungsvoller einzukaufen“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass sind massiver Verzögerungen beim geplanten Lieferkettengesetz.

Freitagspredigt

Hutba: Seid mit den Wahrhaften

26. November 2020
Mimbar DeckenleuchtenVerehrte Muslime! In einem Koranvers heißt es: „O ihr, die ihr glaubt! Fürchtet Allah und seid mit den Wahrhaften.“ Mit den „Wahrhaften“ sind jene aufrichtigen Muslime gemeint, die „frei von jeglicher Boshaftigkeit“ sind. Somit schützen die Gläubigen ihre Fitra (ihre natürliche Veranlagung) und führen ihr Leben gemäß dem Islam. Die Freundschaft mit den Wahrhaften wird dazu führen, dass wir sowohl im Diesseits und als auch im Jenseits Glückseligkeit erlangen.

Freitagspredigt

Hutba: Verschwendung ist eine Krankheit

19. November 2020
Koran Seite Tasbih HolzUnser Prophet ﷺ sagte: „Bei Allah, ich habe keine Angst davor, dass ‎ihr Armut erleidet. Wovor ich ‎mich fürchte, ist, dass ihr, wie die ‎Gemeinschaften vor euch, Reichtum und Wohlstand ‎erlangt, miteinander konkurriert und ‎deshalb zugrunde geht.“ Unsere Religion verlangt von uns, dass wir unseren Lebensunterhalt auf erlaubtem Weg bestreiten, Halal-Produkte konsumieren und Besitz erwerben. Aber auch hier muss ein Maß eingehalten werden, um nicht verschwenderisch zu sein. Schließlich heißt es in einem Koranvers: „Esst und trinkt, aber schweift nicht aus. Siehe, Allah liebt die Ausschweifenden nicht.“

Freitagspredigt

Hutba: Für die kommenden Generationen

12. November 2020
RahlaVerehrte Muslime! Zu den Mitteln, um finanziellen und sozialen Notlagen zu begegnen, gehören im Islam teils verpflichtende, teils individuelle Abgaben. So etwa die Zakat- und die Fitra-Abgabe, die beide einen klar definierten Rahmen haben. Individuelle finanzielle Ibâdas, Infâk genannt, sind umfassender und in ihrem Wert und ihrer Bedeutung bei Allah hoch angesetzt.