PRESSEMITTEILUNG

Das Ziel muß real existierende Religionsfreiheit sein

15. Januar 1998
Am 19. und 20. Dezember 1997 fand auf Einladung des Weimar Institutes in Weimar eine Tagung mit dem Titel: ‚Erster Gipfel der europäischen Muslime‘ statt. An dieser Veranstaltung nahm als Beobachter für die IGMG Sefer Ahmedoglu teil. Laut dem Bericht von Herrn Ahmedoglu kam es während der Veranstaltungen nicht zu Beschlüssen oder zur gemeinsamen Verabschiedung […]

Der Verfassungsschutz hat recht ! Entschieden wurde in Köln: „Dialog und Begegnung“

10. Dezember 1997
Im Zusammenhang mit dem Erwerb einer Immobilie in Laatzen nahe bei Hannover häufen sich in den letzten Wochen Presseberichte. Im jüngsten Artikel des Nachrichtenmagazins FOCUS wird u.a. die Aussage des Leiters des niedersächsischen Amtes für Verfassungsschutz Herrn Hessewiedergegeben, in der es über die IGMG Anhänger in Hannover und Laatzen heißt ‚Das sind Strohmänner‘. Was in […]

IGMG verurteilt Anschlag in Luxor

17. November 1997
Der Vorstand der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs verurteilt den Terroranschlag im ägyptischen Luxor dem gestern 61 Menschen zum Opfer fielen. Die Tat wurde als Wahnsinnstat bezeichnet, die durch nichts zu rechtfertigen ist. „Die Tat ist nicht nur ein Anschlag auf das Leben unschuldiger Menschen sondern auch ein Anschlag auf die Verständigung der Menschen im Orient […]

Beim Verfassungsschutz weiter Alarmismus statt Dialog

14. November 1997
Den jüngsten Äußerungen des Verfassungsschutzpräsidenten Frisch, in der Tageszeitung „Die Welt“ ist zu entnehmen, daß vom Verfassungsschutz weiterhin die Linie der Panikmache verfolgt wird anstatt als die seit langem vorliegenden Dialogangebote aufzugreifen. Bereits mehrfach in diesem Jahr hatte der Verfassungsschutzpräsident mit Äußerungen wie „der Islam ist die größte Bedrohung der inneren Sicherheit“ oder „Der Islam […]

Erklärung des Zentralinstituts Islam Archiv zum Umgang mit Juden begrüßt

05. November 1997
Das Zentralinstitut Islam Archiv in Soest hat in einer Erklärung vom gestrigen Tage darauf hingewiesen, daß das Institut in der Zeit der Naziherrschafft sich praktisch gleichschalten ließ,  die Aufnahme jüdischer Mitglieder sei durch Satzungsänderung ausgeschloßen worden und man habe sich an der antisemitischen Propaganda beteiligt. In der Erklärung heißt es weiter,  daß die damalige Haltung […]

IGMG sieht großangelegte Anti-Islam Kampagne in Deutschland

24. April 1997
Der Vorstand der IGMG erklärte heute, daß er die jüngsten Berichte im Magazin  „Der Spiegel‘ und ,,Focus‘ als einen Teil einer großangelegten Anti-Islam Kampagne betrachtet.Der ,,Spiegel‘ hatte in seiner Ausgabe von letzter Woche die IGMG, den bedeutendsten islamischen Gemeindeverband, als ‚Fünfte Kolonne des Islam in Deutschland‘ bezeichnet. Der Vorstand sieht hierin eine Diffamierung und das […]

Erneute Aufnahme der IGMG in den Verfassungsschutzbericht als ,,Gespensterjagd“ bezeichnet

10. April 1997
Bundesinnenminister Kanther veröffentlichte gestern den Verfassungsschutzbericht 1996. Die Islamische Gemeinschaft Milli Görüs, einer der größten islamischen Gemeindeverbände in Deutschland wird erneut unter der Rubrik ‚islamische Extremisten‘ aufgeführt. Der Vorstand der IGMG bezeichnete die erneute Aufnahme in den Verfassungsschutzbericht als Festhaltenan unbegründbaren dogmatischen von Unwissenheit und Angst geprägten Denkstrukturen. Generalsekretär Erbakan wies darauf hin, daß in […]