FREITAGSPREDIGT

Hutba: Rassismus – ein großes Übel

20. März 2019
Tasbih Grün SchwarzAllah hat uns Menschen Emotionen gegeben wie z. B. Trauer, Freude und Liebe, aber auch Hass. Diese sind Teil unserer „Fitra“, also unserer natürlichen Veranlagung. Zugleich hat jeder Mensch individuelle Vorlieben und Abneigungen, die durch sein Umfeld mitgeprägt werden. Im Koran heißt es: „So richte dein ganzes Wesen aufrichtig auf den wahren Glauben, gemäß der natürlichen Veranlagung, mit der Allah die Menschen erschaffen hat. Es gibt keine Veränderung in der Schöpfung Allahs.“

Hutbe: Stoppt den Krieg!

14. März 2019
Koran Seite Tasbih HolzVerehrte Muslime! Die Menschheit macht große Fortschritte in Wissenschaft und Technik. Durch die Entwicklung von Transportmitteln ist es zum Beispiel möglich, entfernte Orte in wenigen Stunden zu bereisen. Menschen waren schon auf dem Mond und haben andere Planeten mit Raumfahrzeugen erreicht.

Hutba: Die Vorzüge der Hadsch

06. März 2019
MinbarVerehrte Muslime! Der Hadsch gehört zu den Grundlagen des Islams. Im Koran heißt es: „Der Menschen Pflicht gegenüber Allah ist der Hadsch zum Hause, wer immer dazu in der Lage ist.“

Hutba: Die Regâib-Nacht und der Beginn der Drei Monate

27. Februar 2019
Koran Tasbih GrünVerehrte Muslime! Alles, was Allah erschaffen hat, hat einen besonderen Wert. So ist der Mensch das Würdevollste aller Lebewesen, die Kaaba ist der vorzüglichste Ort auf Erden und ebenso haben die Monate Radschab, Schabân und Ramadan einen besonderen Stellenwert unter den Monaten. Diese besonderen drei Monate beginnen mit der Regâib-Nacht. Sie ist der Vorbote des Monats Radschab. Dann folgen die Mirâdsch- und Berât-Nächte, wie auch die Kadr-Nacht, also die 27. Nacht des Ramadans.

Hutba: Pioniere des Guten

20. Februar 2019
Takka Tasbih Orange„Jeder hat eine Richtung, nach der er sich kehrt. Wetteifert daher miteinander in guten Werken. Wo immer ihr seid, Allah wird euch allesamt zu Ihm zurückbringen. Gewiss, Allah hat Macht über alle Dinge.“

Hutba: Die Reinigung des Herzens: Tawba

13. Februar 2019
Koran Seite Tasbih HolzVerehrte Muslime! Tawba bedeutet, sich von Sünden zu entfernen und sich seinem Schöpfer zuzuwenden. Im Koran heißt es: „Wendet euch allesamt reumütig Allah zu, o ihr Gläubigen, damit es euch wohl ergehe.” Denn Menschen machen Fehler. Deshalb ist es noch wichtiger, seine Fehler und Sünden zu erkennen und sie zu bereuen. Ohne Tawba wird uns das Paradies verwehrt bleiben. Der erste Schritt zu wahrer Reue ist es, unsere Sünden aufrichtig zu bereuen. Aufrichtige Reue im Herzen, Einsicht sowie Geständnis und Abkehr von der Sünde sind der Weg zur Tawba.

Hutba: Gute Taten brauchen aufrichtige Absichten

06. Februar 2019
Takka Tasbih HolzVerehrte Geschwister! Wir Muslime sind wie Reisende, und unser Ziel ist das Paradies. Deshalb bemühen wir uns tagtäglich, die religiösen Gebote und Verbote einzuhalten. Wenn unsere Pflichten zur Routine werden, verlieren wir schnell aus den Augen, dass der eigentliche Sinn unserer Ibâdas und Taten die Zufriedenheit Allahs ist. Im Koran heißt es: „(Er ist es,) Der Tod und Leben erschuf, um zu prüfen, wer von euch schönere Taten verrichtet. Und er ist der Erhabene, der Verzeihende.“