FREITAGSPREDIGT

Hutba: Ismâîl (a) – Vorbild in Ergebenheit

19. Juli 2019
Tasbih Grün SchwarzVerehrte Muslime! Das Wort „Taslîm“, also Ergebenheit, hat dieselbe Wortwurzel wie „Islam“. Den Islam anzunehmen bedeutet deshalb auch „Allah ergeben zu sein“. Ein Muslim ist also „ein gottergebener Mensch“. Im Koran heißt es über den Propheten Ibrâhîm (a): „Als sein Erhalter zu ihm sprach: ‚Ergib dich (mir)!’, sprach er: ‚Ich gebe mich völlig dem Erhalter der Welten hin.’“

Hutba: Unsere Eltern

11. Juli 2019
Koran Seite Tasbih OrangeVerehrte Muslime! Wir alle waren mal Kinder und haben heute oft eigene Kinder, für die wir sorgen und die wir bis an unser Lebensende begleiten werden. Im Koran gibt es viele Beispiele für vorbildhafte Familien. An ihnen können und sollten wir uns orientieren.

Hutba: Allah verabscheut die Unterdrücker

04. Juli 2019
RahlaVerehrte Muslime! Das Wort „Zulm“ hat viele Bedeutungen. Es bezeichnet z. B. das Überschreiten von Grenzen, den Abfall von der Wahrheit, das Unrecht gegenüber Anderen und die Verwendung des Eigentums einer Person ohne seine Zustimmung. Vor allem aber ist Zulm die Ungerechtigkeit von Machthabern und Autoritäten. Im Koran kommt Zulm an über 200 Stellen vor und steht für Kufr, Schirk, Sünde und Unrecht zwischen Menschen sowie die Missachtung der Gebote Allahs.

Hutba: Kurban-Kampagne

27. Juni 2019
MinbarVerehrte Muslime! Die Zeit vergeht wie im Flug. Eben waren wir noch Kinder, jetzt sind wir erwachsen. Einige unserer Lieben sind vielleicht schon gestorben. Und auch wir nähern uns in jedem Moment dem Augenblick unseres Todes. Eines Tages wird ein jeder von uns diese Welt verlassen. Die Zeit bringt uns also an jene Wahrheiten näher, an die wir glauben: Jeder von uns hat ein vorherbestimmtes Ende. Und in jedem Moment nähern wir uns ihm. Klug ist, wer sich auf diesen Tag vorbereitet. Denn vergessen wir nicht: Der Mensch wird aus dieser Welt nur seine Taten mitnehmen.

Hutba: Das Wirken des Satans

20. Juni 2019
Rahla KoranVerehrte Muslime! In Seiner Barmherzigkeit zeigt uns Allah, wer unser Freund und Feind ist. Im Koran heißt es: „Satan ist wirklich euer Feind. So betrachtet ihn auch als Feind. Er lädt seine Anhänger dazu ein, Gefährten der Feuersglut zu werden.“ Der Satan und seine Gefährten können niemals unsere Freunde sein. Denn der Satan möchte, dass wir Dinge tun, die Allah uns verboten hat.

Hutba: Allah ist der Versorger

12. Juni 2019
Takka Tasbih HolzVerehrte Muslime! Als „Rizk“ bezeichnet man das tägliche Brot; das, was gegessen und getrunken wird und wovon man profitiert. Aus islamischer Perspektive ist Rizk alles, was Allah Seinen Geschöpfen zu essen und zu trinken gibt, aber auch anderweitig zur Verfügung stellt.

Hutba: Das ganze Jahr zum Ramadan machen

06. Juni 2019
Koran Tasbih RotVerehrte Muslime! Der Ramadan war eine besondere Zeit. Einen ganzen Monat lang haben wir versucht, mit unseren Ibâdas Allahs Zufriedenheit zu erlangen. Dabei haben wir auch darauf geachtet, konsequent zu bleiben. Wir danken Allah, dass Er uns das ermöglicht hat. Möge Er den Ramadan zu einem Fürsprecher für uns machen.